DemokratieWEBstatt.at

Was bringt uns die Pressefreiheit?

Die Berichte und Veröffentlichungen der Medien dürfen nicht zensiert werden. Das heißt, niemand darf z.B. ReporterInnen vorschreiben, was sie oder was sie nicht berichten dürfen: wie z.B: „Darüber darfst du nicht berichten, weil, wenn die Menschen davon erfahren, dann wählen die unsere Partei nicht mehr.“ Das gilt für alle Medien: Rundfunk, Presse und anderen Medien wie Online-Medien.
Außerdem schützt das Recht der Pressefreiheit die ReporterInnen und JournalistInnen in der Ausübung ihrer Tätigkeit.
Jede Bürgerin und jeder Bürger in Österreich hat auch das Recht, sich ihre/seine Informationen dort zu holen, wo sie/er es will. Das führt dazu, dass es eine Vielzahl an Medien gibt, aus denen wir unsere Informationen auswählen können.

Natürlich gibt es auch Grenzen der Berichterstattung. Es darf zum Beispiel nichts berichtet werden, das Menschen schädigt, beleidigt oder in ihrer persönlichen Ehre und Menschenwürde verletzt.
Auch der Jugendschutz schränkt die Freiheit der Medien ein, denn sie dürfen nichts berichten, was dem Jugendschutz widerspricht. Du kennst bestimmt die Altersempfehlungen bei Filmen und im Fernsehen, etwa bei gewalttätigen Inhalten von Filmen.

Aus vielen verschiedenen Berichterstattungen wählen zu können, ist ein Vorteil der Pressefreiheit!

Allein für ganz Österreich gibt es acht Tageszeitungen. Da sind aber die Tageszeitungen der Bundesländer noch nicht mitgezählt.

https://demokratiewebstatt.at/thema/thema-pressefreiheit/wozu-pressefreiheit/
gedruckt am: Dienstag, 12. Dezember 2017