DemokratieWEBstatt.at

Das war der DemokratieWEBstatt-Chat zum Thema „Migration, Integration, Asyl“

Aus welchen Gründen verlassen Menschen ihre Heimat? Woher kommen die meisten Flüchtlinge und wer darf in Österreich bleiben? Wie und wo leben AsylwerberInnen in Österreich? Wie lange dauern Asylverfahren? Wie viel Geld steht AsylwerberInnen zur Verfügung und ab wann dürfen sie selbst arbeiten gehen? Was ist wichtig für eine gelungene Integration?

Diese und ähnlich gute Fragen stellten die SchülerInnen aus Baden und aus Bludenz den fünf Abgeordneten im Online-Chat am 26. Mai 2011.
Eine geschlagene Stunden lang wurde über das Thema „Migration, Integration, Asyl“ diskutiert und dabei wurde vor allem eines deutlich: Den Schülerinnen und Schülern ist das Thema ein großes Anliegen und sie haben sich gut informiert. - Und wer gut informiert ist, kann gut mitreden!

Zum Chatprotokoll

Kommentare der TeilnehmerInnen

„Das Chatten mit den Jugendlichen aus Baden und Bludenz war sehr interessant. Man hat gemerkt, dass ihnen die Themen Migration, Integration und Asyl sehr am Herzen liegen. Als junger Abgeordneter ist mir der Austausch mit den Jugendlichen sehr wichtig. Deshalb freue ich mich immer wieder über Angebote wie den Chat oder das Jugendparlament."
(Hr. Abg. Hammer)

Herzlichen Dank an die beteiligten Schülerinnen und Schüler

  • der 4. Klasse der NMS Bludenz (VBG)
  • der 3. Klasse der NMS Baden (NÖ)


und an die beteiligten PolitikerInnen

  • SPÖ: Fr. Abg. Sonja Ablinger
  • ÖVP: Hr. Abg. Hammer Michael 
  • FPÖ: Hr. Abg. Rosenkranz Walter
  • Die Grünen: Fr. Abg. Alev Korun
  • BZÖ: Hr. Abg. Hagen Christoph

Am 25.01.2017 fand ein Chat mit SchülerInnen aus Horn und Lilienfeld mit PolitikerInnen zum Thema „Flucht, Migration, Integration“. Zum Rückblick

Und am 09.03.2017 fand ein weiterer Chat mit zwei Kassen aus Wels und Bregenz und PolitikerInnen zum Thema „Flucht, Migration, Integration“. Zum Rückblick

https://demokratiewebstatt.at/thema/thema-flucht-migration-und-integration/chat-mit-politikerinnen-iii/
gedruckt am: Mittwoch, 18. Oktober 2017