DemokratieWEBstatt.at

Treffpunkt Internet – Web 2.0 und Social Media

Etwa seit dem Jahr 2005 spricht man im Zusammenhang mit dem Internet vom Web 2.0. Dabei geht es nicht um eine neue Technik, sondern um eine neue Idee: Die Menschen sollen die Möglichkeit haben, sich zu vernetzen, online Inhalte selbst zu bestimmen und zu erstellen. Das Web 2.0 kann auch als „Mitmach-Internet“ bezeichnet werden, denn darum geht’s dabei eigentlich.

Vom Lesen zum Mitgestalten

Die ersten Internet-Anwendungen (Web 1.0) konnten nur Texte anzeigen. Ohne Bilder, Videos und Spiele wirkten sie ziemlich farblos im Vergleich zu dem, was das Internet heute so alles bietet.

Einer der wichtigsten Unterschiede zu den Anfängen der Internetnutzung: Das neue Internet ist interaktiv! Heutzutage kann jede und jeder, der oder die Zugang zum Internet hat, dieses auch mitgestalten. Früher musste man ein richtiger Computer-Profi sein, um Texte ins Internet zu stellen. Jetzt ist das alles kinderleicht und damit für alle möglich: In Wikis und Blogs kann man spielend Texte online stellen, die Video-Plattform YouTube ermöglicht es dir, eigene Filme der Welt zu präsentieren und auf Instagram kannst du witzige Fotos posten.

https://demokratiewebstatt.at/thema/thema-being-digital-und-neue-medien/treffpunkt-internet-web-20-und-social-media/
gedruckt am: Dienstag, 17. Oktober 2017