DemokratieWEBstatt.at

Das war der Chat zum Thema „Jung und Alt“

Dass es für alle nur von Vorteil sein kann, wenn Jung und Alt respektvoll miteinander umgehen und sich gegenseitig unterstützen, das war für alle Chat-TeilnehmerInnen klar! Aber wie soll das genau gehen und was braucht unsere Gesellschaft dafür? Diese Fragen diskutierten SchülerInnen aus Niederösterreich und Wien mit PolitikerInnen aus vier verschiedenen Parteien beim Online-Chat am 11.10.2012. Dabei kamen der Generationenvertrag und das aktuelle Pensionsantrittsalter genauso zur Sprache, wie gerechte Lohnverhältnisse, Sozialdienst und verschiedene Projekte, die Jung und Alt näher zusammenbringen.

Zum Chatprotokoll

Statement von Hr. Abg. Rainer Widmann

Es war eine spannende Diskussion heute mit den Schülerinnen und Schülern aus dem BG/BRG Hollabrunn und dem Wiener Evangelischen Gymnasium. Wir haben dabei viele interessante Zukunftsthemen angesprochen. Von der Bildung zu den Unis, von den Pensionen und zur Pflege bis hin zu Nachhaltigkeitsfragen, wie die der Energieversorgung.
Möge der Spruch „Wer die Älteren hat, gewinnt die Wahlen und wer die Jugend hat, der hat die Zukunft“ so nicht mehr gelten, sondern „Jung & Alt machen Zukunft gemeinsam – weil‘s um uns alle geht!“ das Ziel sein.

Herzlichen Dank an die beteiligten Klassen:
4. Klasse BG/BRG Hollabrunn (NÖ)
6. Klasse Evangelisches Gymnasium und Werkschulheim (Wien)



und an die beteiligten PolitikerInnen
ÖVP: Fr. Bettina Rausch (BR)
FPÖ: Hr. Abg. Christian Höbart   
Die Grünen: Fr. Abg. Tanja Windbüchler-Souschill
BZÖ:  Hr. Abg. Rainer Widmann

Hier kannst du die PolitikerInnen besser kennen lernen.

https://demokratiewebstatt.at/thema/jung-und-alt/chat-mit-parlamentarierinnen/
gedruckt am: Donnerstag, 14. Dezember 2017