DemokratieWEBstatt.at

(r)echt tierisch!

In Österreich leben über zwei Millionen Haustiere, von Hunden über Katzen, Hamstern und Vögeln bis hin zu Meerschweinchen und Mäusen (die vielen Fische in den 120.000 Aquarien, die es in Österreich gibt noch gar nicht mitgerechnet). Da ist ganz schön was los! Aber Tiere sind nicht nur zum Kuscheln und Streicheln da, manche Tiere haben sogar Berufe! Und es gibt Tiere, die sind sogar richtig berühmt!

Tiere sind ganz schön schlau, und manche von ihnen haben sogar eine richtige Ausbildung gemacht, um den Menschen zu unterstützen. Pferde zum Beispiel wurden lange Zeit bei der Polizei und beim Militär beschäftigt. Brieftauben haben Nachrichten überbracht, Ochsen und Eseln wurden lange Zeit zum Ziehen und Tragen von Lasten eingesetzt. Auch heute noch gibt es viele Tiere, die den Menschen helfen.
Vor allem Hunde übernehmen eine Vielzahl von verschiedenen Aufgaben:

Assistenzhunde helfen Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen im Alltag, begleiten sie auf der Straße und helfen sogar im Haushalt mit! Ein Schulhund kommt zu Kindern in die Klasse und verbringt dort mit ihnen die Unterrichtszeit! Spürhunde werden vom Zoll und von der Polizei bei der Suche nach Drogen und anderen gefährlichen Gegenständen (z.B. Bomben oder Sprengstoff) eingesetzt. Rettungshunde können Menschen, die durch Erdbeben oder Lawinen verschüttet wurden, aufspüren. Und Therapiehunde sind für alte oder kranke Menschen eine große Hilfe!

https://demokratiewebstatt.at/thema/haben-tiere-rechte/recht-tierisch/
gedruckt am: Samstag, 21. Oktober 2017