DemokratieWEBstatt.at

Kabel und Leitungen – Die Lebensadern eines Hauses

Die Haustechnik des Parlaments ist über 100 Jahre lang gewachsen. Als es errichtet wurde, war das Parlament eines der modernsten Gebäude seiner Zeit, aber es gab damals noch keine Computer und auch kein elektrisches Licht. Mittlerweile hat sich vieles verändert. Es arbeiten heute mehr Menschen im Hohen Haus als vor 130 Jahren, und es wird wesentlich mehr Strom und Energie für Licht, Technik und Computersysteme benötigt als noch vor einigen Jahren.


Von Jahr zu Jahr wurden deshalb die Stromleitungen erweitert und neue Kabel verlegt. Inzwischen ist dadurch ein ganzes Meer an Kabeln, an Leitungen und Stromverbindungen entstanden – gar nicht so einfach, dass man da den Überblick behält und kein Kabelsalat entsteht.

Mit einer zentralen Steuerung für die elektrischen Anlagen, neuen Beleuchtungen, Stromleitungen und modernen, digitalen Medienanlagen soll das Haus am Ring wieder auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden!

https://demokratiewebstatt.at/parlament/sanierung-des-parlamentsgebaeudes/vom-keller-bis-zum-dach/kabel-und-leitungen-die-lebensadern-eines-hauses/
gedruckt am: Montag, 23. Oktober 2017